Wo finde ich meine Steuernummer

Die eigene Steuernummer findet man in den Unterlagen vom Finanzamt.

Jede steuerpflichtige Person erhält vom Finanzamt eine Steuernummer. Als natürliche oder juristische Person wird man dann unter dieser Nummer beim Finanzamt geführt. Obwohl die jeweilige Nummer nur einem Steuerpflichtigen zugeordnet werden sollte, kann es auch technischen Gründen durchaus vorkommen, dass einer Person mehrere Steuernummern zugewiesen wurden. Für alle Vorgänge innerhalb der Steuerbehörde ist die Steuernummer von elementarer Bedeutung.

Die Steuernummer besteht aus 11 Ziffern. Nach der Zuteilung der Steuernummer gilt diese dann lebenslänglich. Sie wird sogar über den Tod hinaus 20 Jahre bei den zuständigen Steuerbehörden gespeichert. Im August 2008 startend wurde damit begonnen, allen deutschen Steuerpflichtigen die Steueridentifikationsnummer auf Lebenszeit zuzusenden. Die Ziffern der Steuernummer sind als nichtsprechende Nummer zu verstehen. Das bedeutet, dass aus der Zahlenkombination heraus keine Rückschlüsse auf die Identität des Steuerpflichtigen möglich sind. Zur Steuernummer werden der Familienname, der Vorname, frühere Namen, Tag und Ort der Geburt, Geschlecht, gegenwärtige Anschrift sowie die zuständige Finanzbehörde gespeichert.

Grundlage der persönlichen Steueridentifikationsnummer ist der bei der Meldebehörde angemeldete Hauptwohnsitz. Im Rahmen der Vergabe der Identifikationsnummern erfolgte auch eine indirekter Abgleich der Melderegister. Jeder deutsche Bürger hat auf diesem Wege eine neue Steuernummer erhalten. Egal ob Baby oder älterer Mensch im Pensionsalter. Die steuerliche Erfassung erfolgt auch in diesen Fällen. Allen steuerpflichtigen Deutschen sollten die neuen Steuernummern zugeschickt werden.

Steuerbetrug wird mit Hilfe dieses neuen Systems erheblich erschwert. Die Identifikation von Steuerbetrügern ist leichter und kann auf diesem Weg unkomplizierter verfolgt werden. Als Nachteil muss in diesem Zusammenhang die weitere Aushöhlung der Datensicherheit des Bürgers gesehen werden.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE