Tarifvertrag von der Gewerkschaft IG Bau-Steine-Erden

Infos zum Tarif-Vertrag sowie Tarife für Urlaub und Schlechtwettergeld bei der Baugewerkschaft Steine-Erden

Die Baugewerkschaft wurde nach dem zweiten Weltkrieg im Jahr 1949 in Karlsruhe als Vereinigung zugelassen und im Jahr 1951 in IG Bau-Stein-Erden (IG BSE) umbenannt. Im Jahr 1959 feierte der Tarifvertrag von IG Bau-Steine-Erden seinen größten Erfolg durch die Einführung des "Schlechtwettergeld". Ein weiterer Erfolg des Tarifvertrages war die Durchsetzung der 39 Stundenwoche im Jahr 1990. Im gleichen Jahr wurde die DDR-Gewerkschaft Industriegewerkschaft Bau-Holz eingegliedert. Seit Januar 1996 stehen die IG Bau-Stein-Erden im Verbund mit der Gewerkschaft Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft und bilden seit her gemeinsam die IG Bauen-Agrar-Umwelt.

Das Schlechtwettergeld im Tarifvertrag von IG Bau-Steine-Erden sorgte für einen Einkommensausgleich für Tage, an denen wegen schlechter Witterung nicht gearbeitet werden konnte. Hierzu mussten gesondert Gelder vereinnahmt werden. Der Tarifvertrag von IG Bau-Steine-Erden sollte 1961 erweitert werden und auch Nichtmitglieder dazu zwingen in die Kasse einzubezahlen, allerdings scheiterte dieser Versuch wegen der negativen Koalitionsfreiheit. Im Jahr 1996 wurde das Schlechtwettergeld vom Winterausfallgeld ersetzt und seit 2006 durch das Saison-Kurzarbeitergeld.

Die Durchsetzung der 39 Stundenwoche sorgte für Aufruhr und Kämpfe zwischen den Arbeitgebern und des Tarifvertrages von IG Bau-Steine-Erden. Nach den Regeln der Tarifautonomie besteht mit Ausnahmen eine Regelarbeitszeit von 48 Stunden bis maximal 60 Stunden pro Woche. Der Tarifvertrag von IG Bau-Steine-Erden sorgte dafür, dass die maximale Stundenzeit auf 39 beschränkt wurde. Auch heute noch sind die Tarifverhandlungen um die Wochenstunden die härtesten Auseinandersetzungen zwischen den Tarifpartnern. Gerade in Berufen mit hohen körperlichen Einsatz muss die Gesundheit an vorderster Stelle stehen und das soll durch eine Minimierung der Arbeitsstunden erreicht werden

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE