Schwackeliste kostenlos online berechnen

Online im Internet kann man kostenlos den Wert eines Gebrauchtwagen an Hand der Schwackeliste berechnen.

Schwacke ist seit 1957 die Bibel der Gebrauchtwagenpreise von Fahrzeugen, speziell PKW. Als gedruckte Liste, konnte man sie in früheren Jahren beim Händler einsehen und so über die schwarz auf weiß befindlichen Zahlen verhandeln, denn Schwacke Listenpreise sind nur ungefähre Grundpreise, die Zulassungsjahr und Motorenleistung berücksichtigen. Nicht berücksichtigt werden die tatsächlich gefahrenen Kilometer, der Pflegezustand innen und außen, der Lackzustand, etc. Das ist bis heute Sache des Fahrzeughändlers.

Auf der Homepage Schwacke.de findet man auch einen Hinweis auf die Liste zum kostenlosen berechnen. Jedenfalls gilt das für Fahrzeuge, die seit 1997 zugelassen sind. Allerdings ist es extrem schwierig, das kostenlose Berechnungsformular zu finden. Erst wenn man bei der Suche nach Rechenmöglichkeiten auf die Seite der Allianz stößt, die für eine Berechnung, die sonst z.B. die von Schwacke erhobenen Kosten von 7,90Euro ersetzt, wird es wirklich kostenlos. Man muss dann seine Daten nur noch in folgende Maske auf der Seite von Allianz-Autowelt.de/ eingeben und ausdrucken. Dann bekommt man den aktuellen Zeitwert seines Fahrzeugs.

Gleichgültig, auf welchen Seiten man auch weitere Suchbemühungen anstellt. Grundsätzlich wird immer wieder auf diese Kombination der Allianz-Bewertung nach der Schwackeliste verwiesen. Unklar ist dabei nur, inwiefern man sich damit die Allianz-Angebote ans Bein bindet. Unklar auch, nach welchen sonstigen Kriterien unzählige Anbieter verfahren, die angeblich das Fahrzeug kostenlos bewerten. Man stößt zwangsläufig auf sie, wenn man nach der kostenlosen Bewertung nach Schwackeliste sucht. Aber bei all den Angeboten der kostenlosen Wertberechnung eines PKW werden entweder auf heftige Beschädigungen und Restwerte eingegangen oder andere Kriterien an den Tag gelegt. Von Schwacke allerdings ist da überhaupt keine Rede mehr.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE